Die Kunst des langsamen Erlebens
Individuelle Wanderungen durch die schönsten Teile Europas

             


Herzlich willkommen bei WanderninEuropa.

Vielen Dank für den Abruf dieser Online-Broschüre mit Informationen über die von Ihnen ausgesuchte individuelle Wanderung. Hoffentlich hilft sie bei der Vorbereitung Ihres Wanderurlaubs.

Rufen Sie mich an oder senden Sie eine Mail für eine detaillierte Beratung.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Münch





Wie buche ich meine Wanderung

1.

Wählen Sie die gewünschte Wanderung und den besten Starttag aus. Überlegen Sie, ob es alternative Starttermine gibt.
2. Suchen Sie einen passenden Hin- und Rückflug oder passende Bahnfahrten, falls Sie nicht mit dem eigenen PKW anreisen. Buchen Sie auf keinen Fall jetzt schon. Fragen Sie uns um Hilfe, falls die Fahrpläne noch nicht veröffentlicht sind oder falls Sie keinen Zugang zu einem Computer haben.
3. Rufen Sie uns jetzt an oder benutzen Sie das Anfrageformular, damit wir überprüfen können, ob die Hotels frei sind und wir Ihnen die Buchungsanfrage bestätigen können. Wir melden uns dann in den folgenden 24 Stunden (am Wochenende dauert es entsprechend länger). Falls die Buchung für alle Hotels möglich ist, machen wir eine vorläufige Reservierung für Sie.
4. Nachdem Sie unsere positive Antwort erhalten haben, können Sie Ihre Flüge oder Bahnfahrten buchen - wir halten für Sie die vorläufige Reservierung für 4 Tage offen. Falls die Flugbuchung noch nicht möglich ist, lesen Sie Punkt 5.
5. Geben Sie uns bitte sofort nach Buchung Ihrer An- und Abreise hierüber Bescheid. Wir senden Ihnen eine Buchungsbestätigung und nochmals unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnisnahme zu. Pro Person wird jetzt ein Betrag von 100 € als Vorauszahlung fällig . Falls der Starttermin innerhalb der nächsten 8 Wochen liegt wird der Gesamtbetrag fällig.
Falls es Ihnen nicht möglich ist die Flüge zu buchen - weil z. B. die Flugpläne noch nicht verfügbar sind - bitten wir Sie, uns Ihre Reservierung durch Zahlung der angeforderten Anzahlung zu bestätigen. Sollte Ihr gewünschter Flug schließlich nicht buchbar sein, können Sie die Reservierung bis 90 Tage vor dem Starttermin kostenfrei stornieren. Ihre Anzahlung erstatten wir in diesem Fall in vollem Umfang zurückerstattet
6. Bitte überweisen Sie den Gesamtbetrag der gebuchten Leistung spätestens 56 Tage (8 Wochen) vor Antritt der Wanderung.
7. Jetzt erhalten Sie von uns Ihr Walkers Pack mit den Wanderkarten, ausführlichen Wegbeschreibungen, Hintergrundinformationen zur Kultur, zu den Bauwerken und zu der Landschaft durch die Sie die Wanderung führt, Hinweise zu Sehenswürdigkeiten, Beschreibung, wie Sie das erste Hotel und wie Sie vom letzten wieder den Flughafen, den Bahnhof oder Ihren PKW erreichen, die Fahrpläne für die benötigten öffentlichen Verkehrsmittel, usw..... und schließlich den Namen und die Telefonnummer unseres Kontakts vor Ort für Notfälle.
Hinweis: Laut unseren Vereinbarungen sind Sie verpflichtet, Ihre Reiseversicherungen (z.B. Auslandskrankenschutz, Gepäck etc.) selbst abzuschließen. Für Zahlungen per Kreditkarte (Mastercard) wird ein Aufschlag von 2 % erhoben - die Zahlung per Bankeinzug oder Überweisung ist kostenfrei. Diners Club und American Express Karte werden nicht akzeptiert. Scheckzahlungen an WandernInEuropa sind ebenfalls möglich.

Tagespensum

Wir bieten Wanderungen in jedem Schwierigkeitsgrad an. Die angegebenen täglichen Wanderzeiten sind reine Laufzeiten und wurden von Peter bzw. Simon auf Testwanderungen ermittelt. Sie berücksichtigen keine Pausen oder Abstecher, die nicht zur Tagesetappe gehören. Außerdem ist meist angegeben, wie lange die Etappen sind und wie viele Höhenmeter zu ersteigen sind.

Schwierigkeit

Die Anforderungen für jede einzelne Tagesetappe ist von uns in nachfolgende Schwierigkeitsstufen eingeordnet. Zusätzlich ergeben aufsummierte Höhenmeter Auskunft über die an einem Tag zu bewältigenden Aufstiege. Sie können sich aus einem langen Aufstieg oder - wie meistens - aus mehreren kleinen Anstiegen über den Tag verteilt zusammensetzen. Die Abstiege werden nicht mitgezählt aber, normalerweise sind zusätzlich zu den Höhenmetern aufwärts ebensoviele Höhenmeter abwärts zu bewältigen.

Schwierigkeitsgrade

Leicht:

Einfache Wanderung auf gut ausgebauten Wanderwegen mit überwiegend gut zu begehender Oberfläche. Im Mittel bis 400 Höhenmeter Tagesanstiege. Wenige steile Stellen. Gut markiert.

Mittel:

Wanderung mit durchschnittlicher Anforderung. Wege mit einer weniger guten Beschaffenheit, teilweise uneben. Im Mittel bis 600 Höhenmeter Tagesanstiege. Einige steile Passagen. Meistens markierte Wege, aber es ist von Vorteil, mit Karte und Kompass oder GPS-Handheld umgehen zu können.

Hoch:

Schwierige Wanderung. Teilstücke möglicherweise durchs Gelände. Kleinere Felsquerungen, die besonders bei nassem Wetter schwierig werden. Steile Teilstücke. Kartenlesen und Kompasskenntnisse oder GPS-Handheld sind Voraussetzung.

Wandern in Europa, Tannenweg 11a, 56335 Neuhäusel
Telefon: +49 (0) 2620-95 19 330         Email: Info@WandernInEuropa.de         Internet: WandernInEuropa.de


Die Kunst des langsamen Erlebens
Individuelle Wanderung durch die weißen Dörfer Andalusiens

Andalusien (Spanien)
Weiße Dörfer in der Sierra Grazalema


Preis Wanderung:
725,00 € (2017)
6 x Übernachtung
6 x Frühstück
1 x Abendessen
5 x Lunchpaket
Gepäcktransport
mittlere Anforderung
4½-6 Std täglich



Tag 4 - Blick von der Sierra zum Meer
Weg der Götter
Ausführliche Beschreibung

Individuelle Wanderung zwischen den weißen Dörfern Zahara de la Sierra, Grazalema und Montejaque, und als Abschluss der spektakuläre Einzug in Ronda, dem Ziel Ihrer Wanderung.
Sie durchqueren einen Teil des von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärten Parque Natural Sierra de Grazalema. Die Wanderung führt Sie durch eine einsame, , geschichtsträchtige Region, in der Sie Spuren der ursprünglichen Lebensweise der Andulsier finden können.
Sie starten in Zahara de la Sierra, das von den mittelalterlichen Resten eines Kastells überragt wird. Bei Ihrer ersten Erkundung des Dorfes können Sie die über den Gipfeln kreisenden Geier erkennen, die Ihnen auf Ihrer Wanderung immer wieder begegnen werden. Nach einem abendlichen Rundgang durch die Gassen starten Sie am darauffolgenden Tag Ihre Wanderung nach Grazalema. Der erste Vorstoß ins Herz des Parque Natural de Grazalema. Beim Durchwandern der kargen Landschaft werden Sie an Bilder aus berühmten Western erinnert - insbesondere auf der zusätzlich buchbaren Wanderung nach Cortes de la Frontera, während der Sie vielleicht von Geiern ausgeweidete Rindergerippe zu sehen bekommen. Am letzten Tag Ihrer Wanderung kündet das schon von weitem sichtbare Wahrzeichen von Ronda, die über 100 m hohe Brücke über die Schlucht des Rio Guadiaro aus dem 18. Jahrhundert, das Ende der Wanderung an. Verbringen Sie Ihren letzten Abend nach einem Spaziergang durch die Altstadt von Ronda mit ihren Sehenswürdigkeiten bei einem gemütlichen Abendessen in einer der vielen Bodegas.

•  6 x Übernachtung mit Frühstück, 1 x Abendessen, 5 x Lunchpaket
•  zusätzliche Übernachtungen möglich in Ronda,
    oder in Montjaque mit Wanderung nach Cortes de la Frontera
•  Mittlere Anforderung, 4 ½ - 6 Std pro Tag

Tagespensum

Tagesleistung: 4½ - 6 Stunden

12 - 15 km und 450 - 750 Höhenmeter pro Tag

Gelände

mittlere Anforderung:

Meist spärlich markierte Wege mit wenigen steilen Anstiegen.
GPS-Tracks können auf Anforderung zur Verfügung gestellt werden.

Zeitraum

Mögliche Zeiten für die Wanderung

März bis Mai, Oktober und November

bedingt möglich auch Januar, Februar, September und Dezember

Wandern in Europa, Tannenweg 11a, 56335 Neuhäusel
Telefon: +49 (0) 2620-95 19 330         Email: Info@WandernInEuropa.de         Internet: WandernInEuropa.de


Die Kunst des langsamen Erlebens
Individuelle Wanderung durch die weißen Dörfer Andalusiens

Entwicklung
Guy Hunter-Watts
Guy lebt schon seit mehr als 20 Jahren in einem kleinen Ort am Rande des Parque Natural Sierra de Grazalema. Er schreibt Reiseführer und ist der Autor von "Walking in Andalusia" (wurde auch in deutscher Sprache verlegt) und "Small Hotels and Inns of Andalusia".
Höhepunkte
  • die schroffen Felsen im Nationalpark Sierra de Grazalema


  • die berühmten weißen Dörfer Andalusiens


  • blühende Wiesen und karge Weiden


  • Steinböcke, Rehwild und Geier in der Sierra


  • Ronda - die maurische Zitadelle


Wegskizze Wanderung Andalusien
Die Wanderstrecke

(Die beschriebenen Tagestouren entsprechen der Buchung
6-Übernachtungen mit mittlerer Anforderung)

Tag 1

Ankunft in Zahara de la Sierra. Nach dem Einchecken erkunden Sie die malerisch gelegene Stadt und die Reste der Befestigungsanlage aus dem 13. Jahrhundert.

Tag 2

Zahara de la Sierra Rundweg. Die erste Etappe der Wanderung durch Andalusien führt in das Herz der Sierra. Einem steilen Abstieg durch Olivenplantagen hinaus aus Zahara folgt auf einem schmalen Pfad der Aufstieg durch das einsam gelegene Parralejo Tal.
Hinter dem Pass eröffnen sich nach Osten Ausblicke in die Schluchten Garganta Seca und Garganta Verde. Hier lebt und nistet Europas größte Population von Gänsegeiern – nicht selten segeln gleichzeitig mehr als 30 dieser majestätischen Vögel im Aufwind der aufgeheizten Felsen. Während der Wanderung erlebt man eine außergewöhnlich vielfältige Pflanzenwelt. Olivenplantagen und Ackerland werden vom mit Oleanderbüschen und Bäumen bewachsenen Ufer des Parralejo abgelöst. Talaufwärts wird der Bewuchs dann spärlicher und die offene Sierra breitet sich aus. Hinter dem Breña Pass säumen alte Eichenbestände den Weg, und mit Annäherung an Zahara beginnt wieder das kultivierte Land – Oliven- und Mandelbaumplantagen.
4 ½ Stunden; 15 km, 450 Höhenmeter.

Tag 3

Von Zahara nach Grazalema. Der Tag beginnt mit der Besteigung der Burg in Zahara. Von den Höhen oberhalb des Stausees (spanisch Embalse) geht es dann hinunter in den Weiler Arroyomlinos. Nach einem letzten Blick über den “Embalse de Zahara Gastor“ wendet sich die Wanderung den Zwillingsgipfeln Lagarin und Cerro Malaver zu.
Entlang der Flanke des Monte Prieto, an einigen einsamen Gehöften vorbei, öffnet sich das Tal des Gaidovar. Auf römischen Spuren beginnt der anstrengende Aufstieg zum Reservoir “Embalse de Fresnillo“, das Grazalema und die umliegenden Weiler und Gehöfte mit Frischwasser versorgt. Der steile Abstieg bietet immer wieder Blicke auf das heutige Tagesziel Grazalema.
5 Stunden; 17 km, 790 Höhenmeter



Tag 4

Von Grazalema nach Benaocáz Obwohl die heutige Wanderung zu den schönsten in der Sierra gehört, wird man unterwegs nicht vielen Menschen begegnen. Nach einem langen Aufstieg führt der Weg über die Sierra del Endrinal und dann hinunter zur Casa del Dornajo. Dieses alte, verfallene, aber schön gelegene Gehöft lädt neben den alten Steintrögen zu einer ersten Rast ein.
Der zweite Teil der Wanderung lässt sich dann einfacher an. Durch Weidegebiete, meist abwärts, wird Benaocáz mit dem sehenswerten Dorfplatz erreicht. Eine Einkehr in einem der Restaurants rundet die heutige Wanderung ab.
Zurück nach Grazalema geht es mit Bus oder Taxi. 4 Std., 12 km, 480 Höhenmeter

Tag 5

Von Grazalema nach Montejaque Die heutige Wanderung Richtung Osten führt durch einen wenig bekannten Teil des Grazalema-Naturparks. An spektakulären Felsformationen vorbei und durch lichte Eichenwälder erreichen Sie
die Weideflächen der Cabrizel Farm. Dieser für die Täler der Region so typische flache Talgrund entstand durch Jahrtausende andauernde Erosion des umgebenden Karstgebirges. Ein ausgiebiges Picknick sollte heute auf keinen Fall fehlen. Nach einem letzten Anstieg taucht Montejaque unten im Tal auf.
5 Std, 16 km, 500 Höhenmeter)

Option

von Montejaque nach Cortes de la Frontera Diese zusätzliche Wanderung führt nach einem anstrengenden Aufstieg hinab ins abgelegene Libar Tal. Altehrwürdige Eichen, die teilweise Jahrhunderte vorbeiziehen sahen, stehen am Weg. Vorbei an den Resten der Geier-Fütterungen fordert ein Pass vor Cortes de la Frontera noch eine kleine Anstrengung. Der hervorragende Kuchen der Bar Alcornocales verkürzt die Wartezeit auf das Taxi, mit dem die Rückfahrt nach Montejaque erfolgt.
(6 Std, 18 km, 500 Höhenmeter)

Tag 6

von Montejaque nach Ronda Wieder eine abwechslungsreiche Wanderung. Sie führt von Montejaque zunächst durch die Nachbargemeinde Benaojan hinunter zum verschafenen Bahnhof im Tal des Rio Guadiaro. Auf einem Ziegenpfad geht es hinter der Brücke hinauf zu den Schafweiden, und nach Erklimmen der letzten Bergkette taucht Ronda auf. Spektakulär auf einem Fels gelegen kann man sich vorstellen, weshalb während der Reconquista im 15. Jahrhundert die Eroberung der maurischen Zitadelle durch die Christen so schwierig war. Eine zweite Durchquerung des Rio Guadiaro-Tals und ein alter Maultierpfad bringt Sie der spektakulären Brücke über die Schlucht zwischen den beiden Stadtteilen von Ronda näher. Ein letzter Aufstieg hinauf in die Altstadt beschließt die Wanderung durch die Sierra Grazalema.
(4 ½ Std, 14km, 615 Höhenmeter)

Tag 7 Heimreise
.....oder buchen Sie eine oder mehrere zusätzliche Übernachtungen in Ronda und erkunden Sie die maurische Zitadelle.

Wandern in Europa, Tannenweg 11a, 56335 Neuhäusel
Telefon: +49 (0) 2620-95 19 330         Email: Info@WandernInEuropa.de         Internet: WandernInEuropa.de


Die Kunst des langsamen Erlebens
Individuelle Wanderung durch die weißen Dörfer Andalusiens

Unterkünfte
Alle Zimmer mit Bad oder Duschbad, falls nicht anders beschrieben
Nacht 1 & 2
Zahara de la Sierra, Los Tadeos
(Zimmer mit Frühstück)
Familiengeführte Pension, gutes Restaurant - Swimmingpool mit Aussicht
Nacht 1 & 2 (Aufpreis)
Zahara de la Sierra, Al Lago
(Zimmer mit Frühstück)
Bemerkenswertes Restaurant mit neu renovierten Zimmern .
Nacht 3 & 4
Grazalema, La Mejorana
(Zimmer mit Frühstück)
Kleine Pension mit hübschem Garten und Swimmingpool
Nacht 3 & 4(Alternativ)
Grazalema, Casa de las Piedras
(Zimmer mit Frühstück)
Altes Gasthaus mit einem schönen Patio, aufgebaut auf maurischen Resten .
Nacht 5
Montejaque, Posada del Fresno
(Zimmer mit Frühstück und Abendessen)
Kleine familiäre Pension, liebevoll gestaltete Zimmer.

Nacht 6
Ronda, Hotel San Gabriel
(Zimmer, Frühstücksbuffet)
Sehr stilvoll gestaltete Räume in altem Palast

Wandern in Europa, Tannenweg 11a, 56335 Neuhäusel
Telefon: +49 (0) 2620-95 19 330         Email: Info@WandernInEuropa.de         Internet: WandernInEuropa.de


Die Kunst des langsamen Erlebens
Individuelle Wanderung durch die weißen Dörfer Andalusiens

An- und Abreise

Reisemöglichkeiten: 

Teilen Sie uns bitte in Ihrer unverbindlichen Anfrage Ihre Wünsche und Vorstellungen zur Anreise mit. Wir überprüfen dann die Möglichkeiten und machen einen Vorschlag.


Mit Flugzeug:

Geeignete Flughäfen sind:
Malaga(AGP) -- vom Flughafen fahren Sie mit dem Shuttle-Bus oder mit einem Taxi zum Bahnhof (ca ½ Std). Von Malaga geht es mit dem Zug oder Bus nach Ronda. Von Ronda fahren Sie mit dem Bus oder einem vorbestellten Taxi zur ersten Unterkunft.
Außerhalb der Badesaison kann man am Flughafen Malaga sehr preiswert Leihwagen bestellen - Einzelheiten siehe unten "Mietwagen".
Sevilla (SVQ) -- vom Flughafen nehmen Sie den Shuttle Bus zum Hauptbahnhof und von dort den Bus nach Aldegonales. Ein Taxi bringt Sie zur ersten Unterkunft.
Jerez de la Frontera (XRY) -- der Flughafen eignet sich nur bedingt - bitte Rücksprache.

Am Abreisetag fahren Sie mit der Bahn oder dem Bus zurück nach Malaga oder über Aldegonales nach Sevilla.

Bahnfahrt:

Sie erreichen Ronda z. B. von Frankfurt in 24 - 30 Stunden und müssen 3 - 5 mal umsteigen.


Mietwagen:

Außerhalb der Hauptsaison kann man in den Flughäfen sehr preiswerte Mietwagen buchen (im Internet von zu Haus aus gebucht z.B. Check24). Teilweise kosten sie unter 70 €/ Woche incl. Vollkasko. Der Mietwagen kann für die Dauer der Wanderung in Zahara abgestellt werden. Vom Ziel der Wanderung in Ronda kann man mit dem Bus (Mo. bis Fr. 13:00) oder mit einem vorgebuchten Taxi zurück nach Zahara fahren. Insgesamt ca. 2½ Std Zeitaufwand.


Wandern in Europa, Tannenweg 11a, 56335 Neuhäusel
Telefon: +49 (0) 2620-95 19 330         Email: Info@WandernInEuropa.de         Internet: WandernInEuropa.de


Die Kunst des langsamen Erlebens
Individuelle Wanderung durch die weißen Dörfer Andalusiens

Preise - Leistungen

Preise - Leistungen:

Insgesamt 6 Übernachtungen im Doppelzimmer
6 x Frühstück, 1 x Abendessen und 5 Lunch-Pakete sowie Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft.
Während der Semana Santa (Karwoche) und dem Festival Pedro Romero (Ronda) in der ersten Septemberwoche wird ein Aufpreis erhoben. Einzelheiten auf Anforderung.
Der ausgewiesene Preis entspricht der Wanderung mit 6 Übernachtungen und mittlerer Anforderung wie in Zusammenfassung beschrieben.


Preis der Wanderung pro Person im Doppelzimmer (DZ)
725,00 € (2017)
Zuschlag für Einzelzimmer (EZZ) 115,00 €
Zuschlag für Einzelwanderer (EWZ) 80,00 €
Preisnachlass für 3. und 4. Wanderer in der Gruppe -45,00 €

Alternative Buchungsmöglichkeiten:

pro Person im DZ EZZ EWZ
7 Übernachtungen, mittlere Anforderung, zusätzliche Übernachtung in Montejaque und Wanderung nach Cortes 795,00 € 150,00 € 80,00 €

5 Übernachtungen, mittlere Anforderung, die Wanderung Tag 4 und die 4. Übernachtung entfällt 680,00 € 95,00 € 80,00 €
Es sind weitere Alternativen möglich.
Wir stellen Ihre persönliche Wanderung zusammen.
- Bitte rufen Sie uns an -

Zusätzliche Buchungsmöglichkeiten:

pro Person im DZ EZZ

Zus. Übernachtung in Zahara B&B 45,00 € 15,00 €
Zus. Übernachtung in Ronda B&B 75,00 € 35,00 €


1-4 Pers. 5-8 Pers
Taxitransfer von Ronda nach Zahara de la Sierra 55,00 € auf Anfrage

Abgaben vor Ort:

Seit einigen Jahren werden in fast allen europäischen Ländern Kurtaxen, Gemeindeabgaben oder Bettensteuern erhoben. Diese betragen normalerweise zwischen 1,00 € und 3,00 € pro Nacht und sind immer vor Ort an der Rezeption zu zahlen.
Impressum:
WiE-WandernInEuropa UG (Haftungsbeschränkt)
Tannenweg 11a
56335 Neuhäusel
Deutschland
Tel:
Mail.:
Internet:
+49 (0) 2620 95 19 330
Mail@WandernInEuropa.de
www.WandernInEuropa.de
Handelsregister:
USt-IdNr.:
Geschäftsführer:
Amtsgericht Montabaur HRB 23304
DE285433742
Peter Münch, Tannenweg 11a, 56335 Neuhäusel

Wandern in Europa, Tannenweg 11a, 56335 Neuhäusel
Telefon: +49 (0) 2620-95 19 330         Email: Info@WandernInEuropa.de         Internet: WandernInEuropa.de


Die Kunst des langsamen Erlebens
Individuelle Wanderung durch die weißen Dörfer Andalusiens

Das sagen Wanderer die schon da waren:
Mai 2017 Andalusien – Felix und Mitwanderer

unsere Wanderwoche in der Sierra de Grazalema hat allen TeilnehmerInnen gut gefallen. Zuerst sicher einmal, weil wir schönes Wetter hatten mit Regen nur am ersten Tag in Zahara und am letzten in Ronda. Die Sierra de Grazalema ist ideal zum Wandern, und die weissen Dörfer sind eine Augenweide!
Was die Unterkunft betrifft, so fanden wir "Los Tadeos" in Zahara absolute Spitze: wunderbare Lage und sehr nette Bedienung durch ein Geschwisterpaar aus Barcelona. Die Reiseunterlagen waren sehr ausführlich…..
Die Blumenpracht hielt sich diesmal in Grenzen, aber wir schätzten die langen Waldpassagen und den kühlen Wind. Die Etappen waren für uns SeniorInnen nicht zu anspruchsvoll, wenn sich auch diejenige von Zahara nach Grazalema sehr in die Länge zog. Dafür erlebten wir in Grazalema ein anregendes Wochenende …., aber mit einer Prozession zu Ehren der Schutzpatronin Santa Marina. Der Abschluss in Ronda war zwar verregnet, aber trotzdem grossartig wegen der eindrücklichen Kulturdenkmäler. Insgesamt eine wunderschöne Wanderwoche für uns alle:
wir kommen wieder, nächstes Jahr vielleicht in die Toscana und/oder nach Südengland.

Mit herzlichen Grüßen
Felix
__________________________________________________

April 2017 Andalusien – Christian und Ute

...... wir sind glücklich wieder von der Wanderung zurückgekommen. Es war alles wunderbar, die Tour, das Wetter, die Menschen, die Hotels und wir haben Spanien jetzt richtig lieben gelernt. Es war alles genau nach unserem Geschmack und unseren Kraftressourcen ausgesucht. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Gleich am ersten Tag wimmelte es von Geiern, wir haben etwa 60 Stück gleichzeitig gesehen, das hatten wir uns nicht vorstellen können. Zum Abschluss waren in Ronda am Palmsonntag mehrere Prozessionen, das war sehr beeindruckend. Mit Ihrem Kartenmaterial kamen wir gut zurecht und fanden den Aufbau der Tour auch sehr gelungen.
Sicher kommen wir bei einer weiteren Urlaubsplanung gerne wieder auf Sie zurück.

Viele Grüße Christian und Ute
__________________________________________________

November 2016 Andalusien- Lisa Burgener und Martin Rufer

Alles hat super gut geklappt! Wir haben wieder eine wunderbare Wandertour erlebt. Andalusien hat uns sehr gut gefallen. Unterwegs sind wir keiner Menschenseele begegnet, nur Ziegen, Esel und Kühe wunderten sich über die Zweibeiner.
Diese Abgeschiedenheit hat uns sehr gefallen. Dadurch, dass es auch nie eine Einkehrmöglichkeit gab, freuten wir uns jeweils über das Picknick ("Your company paid for a rich picknick, what would you like?") Es wird nicht bei diesem einen Mal bleiben... haben wir doch noch vieles nicht gesehen.
Die Unterkünfte waren alle tipptopp. …..
Der GPS-Track war sehr nützlich! So konnten wir es uns ersparen, in unsicheren Situation mal in eine Richtung zu gehen und dann umkehren zu müssen, wenn's falsch war. Die Steinmannli waren meist sichtbar, aber es gab doch Stellen, wo wir unsicher waren. Ganz allgemein gab es ein gutes Gefühl.

Alles Gute im Neuen Jahr und herzliche Grüsse
Lisa Burgener und Martin Rufer.
__________________________________________________

April 2016 Andalusien – Bernadette und Werner Küttel

...... wir haben die Wanderwoche in der Sierra de Grazalema in bester Erinnerung. Wir waren fasziniert von dieser einsamen Gegend, in der die Pflanzenwelt so vielfältig ist. Die weissen Dörfer mit den gepflegten Häusern und blumengeschmückten Gassen haben uns besonders gefallen. Der Wettergott war uns gut gestimmt, denn es war meist sonnig und nicht allzu warm….
Die Unterlagen waren tiptop und alles hat bestens geklappt….Zusammenfassend können wir sagen, dass wir diese Andalusienwanderung weiter empfehlen können.

Vielen herzlichen Dank für alles und vielleicht bis irgendwann wieder!
Liebe Frühlingsgrüße aus der Innerschweiz
Bernadette und Werni
__________________________________________________

Februar 2016 Andalusien – Romie und Albert Gäckle

...... Zuerst: Ihre Unterlagen waren die besten, die wir je bekommen haben und haben prima funktioniert.
Die Unterkünfte waren alle traumhaft gut, die Leute dort extrem nett und hilfreich.

Ihre Romie und Albert Gäckle
__________________________________________________

Juni 2015 Andalusien – Daniela und Beat Philipp

Wir sind seit einem Monat wieder zurück und wir zehren immer noch von den schönen Erinnerungen an unsere Wanderwoche in Andalusien. Da wir relativ spät, wahrscheinlich als letzte Wandergruppe ( 1.-7. Juni) unterwegs waren, waren die Wege zum Teil auf Zwischensaison eingestellt. Das heisst: Tore mit Stacheldraht zugesperrt, unauffindbar zugewachse…
………. haben wir die Touren meist schneller als beschrieben bewältigt und effektiv genossen. Ebenfalls sehr genossen haben wir die Unterkünfte in welche wir ausnahmslos sehr zuvorkommend bedient wurden.

Herzliche Grüße
Beat und Daniela Philipp
__________________________________________________

April 2015 Andalusien - Gruppe Stahl

...... wir sind gestern gut in Ronda angekommen. Auch das Wetter war auf der Wanderung perfekt; geregnet hat es nur einmal während der Nacht. Es war insgesamt eine wunderschöne Wandererfahrung, auch bestimmt Dank der Wege, die Sie ausgesucht hatten.
Dies war unsere erste Wandererfahrung dieser Art, und da wir nicht mehr die Jüngsten sind, hatte ich doch einige Bedenken, ob wir das schaffen würden. Doch wir sind neben Text - auch geübt in Kartelesen und so konnten wir beides übersetzen, wenn auch langsamer als Ihre Zeitvorgaben.

Freundliche Grüße nach Europa - Wandern
Uta Stahl
__________________________________________________

März 2014 Andalusien

Guten Abend, Es war ein super Urlaub, sehr gut zum abschalten. Die Wanderwege waren sehr schön, aber das Navi hat sich gelohnt :-) Das Wetter hat auch mitgespielt ausser freitags in Ronda hat es in Strömen geregnet. Die Unterkünfte waren sehr schön und sauber, und die Leute sehr, sehr nett. Die Unterkunft in Montejaque war sehr klein, aber sonst war nichts auszusetzen. Mit dem Gepäck hat auch alles sehr gut geklappt. Carine und Eric Blasius

Carine und Eric
__________________________________________________

2013 Andalusien - Tony und Peter

Lieber Peter

Ich wollte mich nochmals bedanken für die eindrucksvolle und spannende Reise in Andalusien. Es hat mir und Peter B. richtig Spass gemacht, die Wege auch im weglosen Gelände zu suchen und zu finden!! Wir haben die ganze Reise sehr genossen und alles auch wirklich alles ist perfekt und reibungslos verlaufen. Wir haben uns keinen einzigen Meter „verlaufen“!

Nochmals herzlichen Dank für die perfekten Unterlagen und bis zur nächsten Wanderung.


Beste Grüsse aus der kalt-nebligen Schweiz


Tony
__________________________________________________

2013 Andalusien - Florian Kalwait

Guten Abend Herr Münch,

wir bedanken uns nochmals für die tolle Auswahl der Wanderungen, der Unterkünfte, die Wegbeschreibungen, die spannende Veränderung der Landschaften und die Vielseitigkeit, die wir in der Wanderwoche erleben konnten.
Gerne werden wir diese Tour weiterempfehlen.

Freundliche Grüsse

Florian Kalwait
__________________________________________________

Wandern in Europa, Tannenweg 11a, 56335 Neuhäusel
Telefon: +49 (0) 2620-95 19 330         Email: Info@WandernInEuropa.de         Internet: WandernInEuropa.de